Archiv der Kategorie: Rückblick: Das Jugendmedientreffen 2015

Das Jugendmedientreffen 2015 fand vom 20. bis 22. November unter dem Titelthema „Fit fürs Neuland?“ in Halle (Saale) statt. Kooperationspartner waren die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, MDR Sputnik sowie die Mitteldeutsche Zeitung.

Wie informieren sich junge Menschen heute? Welche Formen der Partizipation und des Engagements werden online möglich? Was macht die Faszination Youtube aus? Wie verändern sich klassische Medien durch neue Ansprüche? Und was bedeutet das für die Medienkompetenzvermittlung und die Ausbildung von Journalisten? Dies sind nur einige der Fragen, die im Laufe des Wochenendes aufgeworfen und gemeinsamen diskutiert werden sollen.

Start des Jugendmedientreffens 2015 in Halle

Am gestrigen Freitagabend startete das diesjährige Jugendmedientreffen. Unter dem Motto „Fit fürs Neuland“ sind 50 junge Medieninteressierte im Mitteldeutschen Medienzentrum in Halle (Saale) zusammen gekommen. Themen sind Mediennutzung und Medienpraxis innerhalb und außerhalb des Netztes. Den Auftakt bildete die Podiumsdiskussion. Jörg Wiesner vom MDR stellte die Pläne zum neuen gemeinsamen Jugendangebot von ARD und ZDF vor, während Patricia Müller von der TU Ilmenau erste Untersuchungsergebnisse ihrer wissenschaftlicher Studie zum Verhältnis von Medienkonsum und politischem Wissen vorstellte. Wie die medienpraktische Arbeit an der Basis aussehen kann, beschrieb János Varga am Beispiel des Studierenden-Projektes „Die Wählerischen“. Gleich nach der Podiumsdiskussion ging es für die TeilnehmerInnen in die vier praktischen Workshops zu Youtube, Crossmedia, aber auch Zeitung und Radio. Das Jugendmedientreffen wird vom Jugendmedienverband „fjp>media“ bereits zum 15. mal ausgerichtet und dauert bis Sonntag an. Ein Höhepunkt ist der Jugendpresseball mit der Verleihung des Schülerzeitungs- und Nachwuchsjournalistenpreises „Goldene Feder“.