Archiv der Kategorie: Rückblick: Das Jugendmedientreffen 2015

Das Jugendmedientreffen 2015 fand vom 20. bis 22. November unter dem Titelthema „Fit fürs Neuland?“ in Halle (Saale) statt. Kooperationspartner waren die Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, die Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt, MDR Sputnik sowie die Mitteldeutsche Zeitung.

Wie informieren sich junge Menschen heute? Welche Formen der Partizipation und des Engagements werden online möglich? Was macht die Faszination Youtube aus? Wie verändern sich klassische Medien durch neue Ansprüche? Und was bedeutet das für die Medienkompetenzvermittlung und die Ausbildung von Journalisten? Dies sind nur einige der Fragen, die im Laufe des Wochenendes aufgeworfen und gemeinsamen diskutiert werden sollen.

Fit fürs Neuland – Wie wirkt sich die Veränderung der Medienlandschaft auf das Jugendmedientreffen aus?

Während es früher viel mehr Papier in den Taschen der Menschen gab, sind es heute kleine Computer, die Smartphones, die uns ständig begleiten. Da stellt sich die Frage, wie sich die Veränderung der Medienlandschaft auf das Jugendmedientreffen auswirkt, welches dieses Jahr in Halle an der Saale stattfanden. Die Antwort auf diese Frage findet man auch schon im Programm. Zwar gab es auch in diesem Jahr den traditionellen Zeitungsworkshop „Vom leeren Blatt zur Zeitungsseite“  bei der Mitteldeutschen Zeitung (MZ) mit Jessica Quick, aber auch zum ersten Mal einen Youtube-Workshop mit Rayk Anders.

Weiterlesen

Ein wunderschöner Abend

Gestern Abend fand der 20. Jugendpresseball in Halle statt. In dem Ballsaal der Harzmensa wurde die Goldene Feder verliehen. Umso schöner war die Atmosphäre samt der Zuschauer in den festlich geschmückten Räumlichkeiten. Der Ballsaal wurde durch Lichterketten beleuchtet und schöne Kerzen schufen ein gemütliches Klima. Ein roter Teppich führte die Teilnehmer direkt zum Eingang.

Die Goldene Feder ist ein Nachwuchspreis für die besten Schülerzeitungen und Nachwuchsjournalisten Sachsen-Anhalts. Dafür bewerben sich jedes Jahr viele Schülerzeitungen des ganzen Landes und ein Komitee sucht den Gewinner aus. Die Goldene Feder wird in allen Schulformen vergeben, ebenso der Sonderpreis des Sozialministeriums „Wir sind Stark“. Das Kultusministerium vergibt zudem den Sonderpreis „Für ein tolerantes Miteinander – Wir mischen uns ein!“. Außerdem wurde dieses Jahr ein Ehrenpreis an Lena Paech verliehen. Sie bekam den Preis für ihr außerordentliches Engagement und internationale Arbeit. Sie hat eine Schülerzeitung in Ghana gegründet. Eine Übersicht der Preisträger gibt es auf der Seite der Goldenen Feder.

Die Organisatoren haben ein Jahr vorher schon angefangen mit planen damit der Abend reibungslos verläuft. Für einen tollen Abend sorgten Julia Ehritt und Stefanie Kakoschke unter der Mithilfe von Mitarbeitern und Aktiven des Verbandes fjp>media. Am Abend sorgte unser DJ für eine ausgelassene Stimmung. Die Gäste tanzten heiter bis in die Nacht hinein.

Die Verleihung

Die Verleihung

Weiterlesen

Hinter den Kulissen: Stefanie Kakoschke bereitet den Jugendpresseball vor

Stefanie Kakoschke ist für die Vorbereitung vom Jugendpresseball zuständig. Sie arbeitet seit 2011 im Medientreff  Zone! In Magdeburg. Stefanie studierte Medien- und Kommunikationswissenschaft. Bei der Vorbereitung des Balls arbeitet sie mit rund elf Personen zusammen. Sie fangen schon ein Jahr früher an alles zu planen, da die Veranstaltung entweder in Halle oder in Magdeburg stattfindet. Zunächst heißt es rumtelefonieren und den Saal für den Ball reservieren. Die Deko wird vier bis sechs Wochen vor dem Ball gekauft, eine Woche vorher wird  alles in den Saal gefahren. Es kann auch was schief gehen, wenn etwa ein Dj absagt. Daher muss Stefanie einen Plan B oder Plan C bereit haben.

Referenten des 9. Jugendmedientreffens 2015

Portrait Juliane Jesse

Juliane Jesse organisiert das Jugendmedientreffen

Juliane Jesse  ist 27 Jahre alt und übernimmt derzeitig die Leitung des Jugendmedientreffens. Sie ist Journalistin und arbeitet zurzeit für fjp>media als Jugendbildungsreferentin. Bei ihren Reisen in unterschiedliche Länder lernte sie zudem, neben Deutsch, drei weitere Sprachen: Französisch, Englisch und Spanisch. Ihr Engagement für das Jugendmedientreffen hat seit 2006 von Jahr zu Jahr zugenommen, wobei sie nun den Großteil der Veranstaltung alleine plant.

 

 

Foto vom Interview im Büro

Shahid interviewt Jessica Quick

In dem Zeitungs-Workshop der Mitteldeutschen Zeitung, trafen wir die Referentin Jessica Quick. Sie ist dort als Redakteurin beschäftigt und sorgt für die digitale Transformation. Im Workshop gibt sie Anleitung zur selbstständigen Erstellung einer Zeitungsseite. Diese Seite wird auch online veröffentlicht. Frau Quick selbst freut sich über die gute Organisation der Workshops und lobt die Arbeit der Teamer. „Die Teamer sind super“ (Quick).

 

 

Abdulaziz im Gespräch mit Gerald Perschke

In dem Radio-Workshop bei  MDR Sputnik in Halle, trafen wir auf den Redakteur Gerald Perschke. Seine Aufgaben im MDR sind die Zusammenstellung der Musikstücke, sowie weitere redaktionelle Aufgaben. Herr Perschke ist bereits seit 16 Jahren beim MDR und kümmert sich derzeit um die Teilnehmer des Jugendmedientreffens. In diesem Zuge ist es sein Anliegen, sein Wissen an die nächste Generation zu vermitteln.

 

Youtube Workshop

Wir von Crossmedia haben uns mit dem YouTube-Workshop  auseinander gesetzt. Bei einer Vorstellungsrunde fragte YouTuber Rayk Anders die Teilnehmer nach ihren Interessen. Diese sagten, dass sie sowohl das Verhalten und den Umgang auf dieser Plattform besser kennenlernen wollten, als auch mehr über die Hintergründe erfahren möchten.

Verleihung der Goldene Feder auf dem Jugendpresseball

Am 21. November findet der Jugendpresseball in der Harzmensa in Halle statt . Der Jugendpresseball gehört zum Jugendmedientreffen. Dessen Teilnehmer sollen nicht nur den ganzen Tag im Workshop sitzen, sondern  auch ihren Spaß haben.   Der Jugendpresseball ist mit das Highlight am Wochenende. Die Jugendlichen oder jungen Erwachsene freuen sich bereits sehr darauf. Auf dem Ball  wird auch die Goldene Feder verliehen, der Nachwuchspreis  für die besten Schülerzeitungen und Redakteure. Es ist ein wichtiger Preis für junge Leute, die was im Journalismus machen möchten.